Rezepte

VEGANE ORANGEN-MOUSSE

Ich liebe Pudding, Mousse oder ähnliche Desserts. Sie sind einfach und schnell zuzubereiten und überzeugen auch anspruchsvolle Gäste. Im Winter ist Zitrusfrüchtesaison, deshalb verwende ich gern Orangen und Zitronen. Diese leckere Orangen-Mousse könnt ihr mit wenigen Zutaten herstellen. Sie lässt sich auch gut vorbereiten und hält sich gekühlt zwei Tage.

Vegane Orangen-Mousse

Statt mit Orange und Zitrone könnt ihr das Dessert natürlich auch mit Grapefruits, Blutorangen oder Maracuja zubereiten. Letztere müsst ihr aber vorab von den Kernen befreien und durch ein Sieb streichen. Ich püriere Maracujas meistens und streiche sie danach noch durch ein feines Sieb, weil ich die Kerne nicht so gern im Nachtisch habe. Im Prinzip kann man sie aber mitessen.

Die Mousse kann man auch mit Buttermilch zubereiten. Bei der veganen Variante steht euch offen, für welche pflanzliche Milch ihr euch entscheidet – Reisdrink, Sojamilch oder sogar Kokosmilch würden gut passen. Nussmilch würde ich dafür eher nicht verwenden, da der Geschmack nicht zu den Zitrusfrüchten passt sondern eher zu einer Schokoladenmousse. Wer zu zweit ist kann trotzdem die gesamte Rezeptmenge vorbereiten und hat dann noch zwei Gläschen zum Frühstück! Natürlich könnt ihr die verschiedenen Cremes auch abwechselnd schichten, das gibt auch einen hübschen Effekt. Der Einfachheit halber habe ich es aber so gemacht wie auf den Bildern. Die Gläschen fassen etwa 150 ml, sind also eher klein. Als Dessert ist diese Portion genau richtig!

Mehr Rezepte mit Orangen

Lasst es euch schmecken und genießt die Orangenzeit! Ich hoffe, ihr könnt die Mousse ausprobieren und sie schmeckt euch genauso gut wie mir. Hier wird es sie sicherlich in nächster Zeit noch öfter geben.

Vegane Orangen-Mousse

Orangen-Mousse

Portionen: 4 kleine Gläser
Kochzeit: 15 Minuten

Leckeres Dessert mit Zitrusfrüchten

Zutaten

  • 300 ml (pflanzliche) Milch
  • 1 - 2 Bio-Orangen (essbare Schale) - ca 200 ml Saft
  • 1 Bio-Zitrone (essbare Schale)
  • 5 EL Zucker
  • 3 EL Maisstärke
  • 1 Eiweiß oder 100 ml Aquafaba (Flüssigkeit von 1 Glas Kichererbsen)

Anleitung

1

Orange auspressen.

2

(Pflanzliche) Milch in einem Topf erwärmen. Zitronen- und Orangenschale mit einer scharfen Reibe dazureiben. 2 EL Zucker dazugeben. 2 EL Maisstärke mit 1 EL Wasser verrühren. Wenn die Milch heiß ist, die Stärke-Mischung dazugeben und mit einem Schneebesen zügig unterrühren. Warten, bis die Masse andickt. Dann abkühlen lassen.

3

Orangensaft, Zitronensaft und 1 EL Zucker in einem kleinen Topf erwärmen. 1 EL Maisstärke mit etwas Wasser verrühren. Wenn der Saft heiß ist, die Stärkemischung dazugeben und zügig mit einem Schneebesen unterrühren.

4

Kichererbsen-Wasser oder Eiweiß mit 2 EL Zucker steif schlagen. Eischnee oder Aquafaba vorsichtig unter die Milch-Mischung heben, so dass eine luftige Mousse entsteht. Diese in vier Gläser füllen und kühl stellen. Wenn sie etwas fester geworden ist. die Orangencreme nochmals aufschlagen und darüber verteilen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

Die Orangen-Mousse hält sich im Kühlschrank zwei Tage.

Vegane Orangen-Mousse

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort