Rezepte

KOKOS PORRIDGE

Im Winter frühstücke ich gern etwas Warmes. Vor allem wenn es früh morgens draußen noch dunkel und kalt ist, wärmt mich der Porridge schön auf! Außerdem macht er richtig satt, denn wenn ich nur Toast frühstücke bin ich zwei Stunden später schon wieder hungrig. Mein Favorit ist Porridge aus gemahlenem Dinkel, ihr könnt aber natürlich auch kernige Haferflocken oder Dinkelflocken nehmen. Meistens vermische ich den Porridge mit Nuss-Nougat-Creme und Kakaonibs, aber momentan ist diese Kokos-Variante mein Favorit.

Kokos-Porridge mit Bananen
Kokos Porridge mit Bananen

Kokos-Porridge

Rezept drucken
Portionen: 1 Kochzeit: 5 Minuten

Zutaten

  • 150 ml Kokos-Mandel-Drink oder leichte Kokosmilch
  • 5 EL gemahlener Dinkel oder kernige Haferflocken/Dinkelflocken
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 1 EL Kokosmus
  • 1 Banane

Anleitung

1

Kokos-Mandel-Drink in einem Topf erwärmen.

2

Den gemahlenen Dinkel und die Kokosflocken dazugeben und auf niedriger Hitze köcheln lassen, bis es eindickt. Das Kokosmus unterrühren und den Porridge in eine Schale füllen. Bananenscheiben dazugeben und wer mag kann den Porridge noch mit Kokosraspeln bestreuen.

Kokos-Porridge mit Bananen

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Jenni
    25. Februar 2017 um 7:57

    Liebe Ela,

    dass Porridge in den kalten Monaten dein Lieblingsfrühstück ist, kann ich absolut nachvollziehen – mir geht es da ganz genauso.
    Und ich habe auch schon viel zu lange kein richtiges Frühstücksrezept mehr verbloggt – obwohl ich gefühlt eine Trillion Ideen dafür habe und das Frühstück an sich sich auch sehen lassen könnte. Könnte. Wenn es nicht immer so furchtbar dunkel draußen wäre, dass man keinen Gedanken an Fotos verschwenden darf – und mit Softboxen will ich nicht arbeiten, das ist mir zuviel Umstand irgendwie (jedenfalls bisher noch).

    Ich finde aber, deine Kokos-Bananen-Kreation ist genau das Richtige, um sich in sommerlich-tropische Gefilde zu imaginieren. Ich glaube, demnächst werde ich auch mal wieder damit arbeiten, mit dem Inselgefühl am Morgen. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    • Antworten
      Ela
      25. Februar 2017 um 12:41

      Liebe Jenni,
      juhu, noch ein Porridge-Fan 🙂 Die meisten Frühstücks-Blogposts entstehen bei mir auch eher am Wochenende. Unter der Woche habe ich weder Zeit noch wie du sagst, das richtige Licht, um etwas schön zu fotografieren.. Eine Softbox hab ich, aber nutze sie nie weil das Licht einfach unnatürlich aussieht.
      Liebe Grüße,
      Ela

  • Antworten
    Kochen mit Diana
    3. März 2017 um 13:51

    Porridge gibt es auch bei mir öfters…vor allem wenn es schnell gehen soll und sättigend sein muss. Mit Kokosmilch/ Kokosdrink habe ich es noch nie gekocht, will es aber auch ausprobieren.
    LG, Diana

    • Antworten
      Ela
      3. März 2017 um 13:52

      Danke liebe Diana, freut mich, dass dir das Rezept gefällt! Ich hoffe es schmeckt dir. Kokosmilch finde ich momentan besonders toll 🙂
      Liebe Grüße,
      Ela

    Hinterlasse eine Antwort