Rezepte

KICHERERBSEN MIT SPINAT (SPANISCHE TAPAS)

Kichererbsen mit Spinat sind in Spanien ein beliebtes Tapas Gericht. Ich habe es bei meinen Spanien-Reisen immer gern bestellt, weil es vegan ist und nicht so schwer im Magen liegt wie Ei- oder Kartoffelgerichte. Bekannt ist es in Spanien unter dem Namen „Garbanzos con espinacas“. Je nach Region kann es durchaus unterschiedlich schmecken. Vor allem die Menge an Knoblauch spielt natürlich eine Rolle – damit solltet ihr nicht geizig sein, denn sonst gerät das Gericht etwas zu langweilig. Auch gutes Olivenöl wertet diese einfache Tapa auf.

Kichererbsen mit Spinat - Tapas spanisch und vegan

Wenn ich zuhause Tapas zubereite, dann natürlich nicht nur ein Gericht sondern eine kleine Auswahl. Am besten rechnet ihr mit 2 – 3 Tapas pro Person, so gibt es genug Abwechslung. Ich versuche sowohl im Restaurant als auch daheim eine ausgewogene Balance bei den Gerichten zu finden. Dazu gehören Tapas mit Gemüse wie diese Kichererbsen mit Spinat, aber auch etwas mit Brot (z.B. mit Ziegenkäse überbacken oder zusammen mit Aioli serviert). Eine sättigende Tapa mit Kartoffeln oder Ei (wie die Tortilla) sind ebenfalls wichtig. Eingelegte Oliven dürfen natürlich nicht fehlen und im Sommer serviere ich auch gern eine Gazpacho oder Salmorejo aus frischen Tomaten. Diese bunte Mischung kommt fast immer gut an! Wenn Tapas übrig bleiben, kann man sie auch gut aufheben und in den nächsten Tagen nochmal servieren.

In eigener Sache: Warum Tapas?

Hier gab es eine ganze Weile kein neues Rezept. Dass es hier in letzter Zeit sehr ruhig war, lag nicht daran, dass ich nicht gekocht und gebacken hätte. Aber in diesen Zeiten habe ich einfach andere Dinge im Kopf, als kreativ zu sein. Das geht bestimmt nicht nur mir so! Überall höre und lese ich, dass es den Menschen schwer fällt, sich zu konzentrieren und zu motivieren.

Für mich ist gutes Essen immer ein Trost und wichtig für mein Wohlbefinden. Dieses Gericht auch ganz besonders, denn am Samstag hätte ich eigentlich eine lang geplante Reise nach Spanien antreten sollen. Die habe ich natürlich schon vor Wochen storniert. Trotzdem war ich etwas wehmütig, dass es bis auf unbestimmte Zeit nicht möglich sein wird, in eines meiner absoluten Lieblingsländer zu reisen. Oder sonst irgendwo hin. Was in Spanien und dem Rest der Welt momentan vor sich geht ist einfach furchtbar und beschäftigt uns wohl alle gleichermaßen.

In Gedanken bin ich bei all den Menschen, die in dieser Krise auch persönlich schwere Zeiten durchmachen. Sei es, plötzlich von zuhause aus arbeiten zu müssen und gleichzeitig Kinder zu betreuen, die ihre Freund*innen und den Spielplatz vermissen. Oder die jetzt vor finanziellen Problemen stehen, die ihre Existenz bedrohen. Oder die einfach psychisch mit dieser angsteinflößenden Situation zu kämpfen haben. Die meisten von euch machen gerade wahrscheinlich eine schwere Zeit durch. Ich hoffe, dass ich euch mit leckeren Gerichten etwas in den Alltag zurückholen und aufmuntern kann. Deshalb möchte ich auch während der Krise weiterhin Rezepte teilen – auch wenn sie belanglos erscheinen mögen in diesen Zeiten.

Bleibt gesund und lasst es euch schmecken!

Kichererbsen mit Spinat

Portionen: 2
Kochzeit: 15 Minuten

Einfaches veganes Tapas-Rezept

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Handvoll frischer Babyspinat
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung

1

Kichererbsen unter fließendem Wasser gründlich abspülen, bis es nicht mehr schäumt. In einem sauberen Küchentuch abtrocknen. Babyspinat ebenfalls gründlich waschen und trocknen.

2

Knoblauch schälen und fein hacken. In einer beschichteten Pfanne reichlich Olivenöl erhitzen, darin die Kichererbsen einige Minuten lang anbraten. Knoblauch und Spinat dazugeben und weitere fünf Minuten unter ständigem Rühren garen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Die Kichererbsen mit Spinat können warm, lauwarm oder kalt serviert werden.

Vegane Tapas - Kichererbsen mit Spinat

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort