Rezepte

GRÜNE SHAKSHUKA

Shakshuka esse ich richtig gern! Das israelische Gericht ist einfach Soulfood pur. Ich habe euch die klassische Variante ja hier auf dem Blog schon gezeigt, wo im Prinzip Eier in Tomatensauce mit Paprika gekocht werden. Auch eine vegane Variante mit Roter Bete, Granatapfel und Tahin statt Eiern findet ihr schon auf dem Blog. Nun gibt es eine weitere Rezeptidee: Grüne Shakshuka mit Spinat, Zucchini und (veganem) Feta!

Grüne Shakshuka - vegetarisch oder vegan

Ich selbst esse fast keine Eier mehr, nur gelegentlich in Gebäck. Deshalb habe ich meine Portion einfach nur mit Feta zubereitet. Den gibt es inzwischen ja auch in vielen Supermärkten vegan zu kaufen, falls ihr das Gericht ohne tierische Inhaltsstoffe zubereiten möchtet. Dazu passt frisches Baguette oder Fladenbrot hervorragend.

Israel war für mich eigentlich nie ein interessantes Reiseziel, bis ich Ottolenghi entdeckt habe. Seit ich die israelische Küche kennenlerne, will ich unbedingt mal dorthin reisen. Leider wird das ja in absehbarer Zeit nicht möglich sein und Fernreisen stehen bei mir sowieso nicht mehr auf dem Programm. Aber wer weiss – vielleicht verschlägt es mich ja doch irgendwann mal dorthin. Für die tolle Küche würde es sich auf jeden Fall lohnen!

Für die grüne Shakshuka habe ich übrigens auch Zucchini klein gewürfelt und angebraten, das wird normalerweise nicht im Originalrezept gemacht. Aber ich hatte noch einen Rest davon herumliegen und es hat mir gut geschmeckt damit. Wenn ihr keine habt oder verwenden möchtet, nehmt einfach mehr Spinat. Statt Koriander geht auch Petersilie, je nachdem was euch besser schmeckt. Wichtig ist aber der gemahlene Kreuzkümmel, denn der gibt dem Gericht eine besondere Note!

Ein perfektes und schnelles Mittagsgericht, das mit wenigen Zutaten in 10 Minuten auf dem Tisch steht. Wer momentan nicht so motiviert zum Kochen ist, hat hier genau das richtige Rezept!

Grüne Shakshuka

Portionen: 2
Kochzeit: 10

Mit Spinat, Zucchini und Koriander

Zutaten

  • 250 g Baby-Blattspinat
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 5 - 10 Zweige Koriander oder glatte Petersilie
  • (optional: 2 Eier)
  • (veganer) Feta
  • 1 Messerspitze gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Anleitung

1

Zucchini in kleine Würfel schneiden. Blattspinat gründlich waschen und grob hacken. In einer beschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen und darin die Zucchini anbraten. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken. Zusammen mit dem Kreuzkümmel zur Zucchini geben, kurz mitbraten lassen und dann den Blattspinat dazugeben.

2

Währen der Spinat zusammenfällt, Koriander von den Stielen zupfen und hacken. Wenn der Spinat weich ist, zwei Mulden formen und je ein Ei hineinschlagen. Für die vegane Variante diesen Schritt auslassen. Deckel auf die Pfanne setzen und einige Minuten warten, bis das Ei stockt. Mit Salz und Pfeffer würzen, Koriander und zerbröselten (veganen) Feta darüber streuen und heiß servieren.

Notizen

Die Zucchini kann man auch weglassen und stattdessen mehr Spinat verwenden. Zu diesem Gericht passt frisches Baguette oder Fladenbrot.

Shakshuka mit Spinat - israelisches Rezept

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort