Rezepte

ITALIENISCHE ZWETSCHGENMARMELADE

Als ich vor kurzem in Italien war, habe ich mich natürlich auch viel über Essen unterhalten. Bei dieser Gelegenheit wurde mir erzählt, dass man zu Zwetschgen gern einen Schuss Balsamico dazu gibt, um den Geschmack abzurunden. Ich kenne Zwetschgenmarmelade aus Deutschland eher mit Alkohol und fand es deshalb sehr interessant – Essig gebe ich eigentlich nur zu Chutneys. Die Kombination mit Zimt, Honig und Balsamico* passt aber sehr gut und die Marmelade schmeckt herrlich. Wir haben deshalb aus den vielen Kilos Zwetschgen, die mein Freund letztens nach Hause gebracht hat, hauptsächlich diese Marmelade gemacht.

Italienische Zwetschgenmarmelade
Italienische Zwetschgenmarmelade

Italienische Zwetschgenmarmelade

Rezept drucken
Portionen: 4 Gläser (a 200 ml)

Zutaten

  • 1100 g Zwetschgen
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 2 Zimtstangen
  • 5 TL Balsamico
  • 50 ml Honig

Anleitung

1

Gläser in einem Topf mit Wasser mindestens fünf Minuten abkochen, dann zum Trocknen auf ein sauberes Tuch stellen.

2

Zwetschgen waschen, halbieren und entkernen. In einen großen Topf geben und mit den Zimtstangen und dem Balsamico zusammen aufkochen. Sobald die Zwetschgen weich sind (das dauert etwa 15 Minuten) die Zimtstangen entfernen und die Masse mit dem Pürierstab pürieren.

3

Anschließend Gelierzucker und Honig hinzufügen, aufkochen lassen und in sterile Gläser abfüllen.

Italienische Zwetschgenmarmelade
Italienische Zwetschgenmarmelade

*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision – für euch bleibt der Preis gleich!

Das könnte Dir auch gefallen

19 Kommentare

  • Antworten
    Krisi
    29. September 2015 um 14:43

    Oh das klingt seh rlecker mit dem Balsamico und dem Zimt, davon hätte ich gerne ein Gläschen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      Ela
      29. September 2015 um 14:45

      Danke liebe Krisi, freut mich, dass dir die Marmelade gefällt 🙂
      Liebe Grüße,
      Ela

  • Antworten
    Elena
    30. September 2015 um 5:09

    Tolle Idee, ich kann mir das auch sehr lecker vorstellen. Italien auf der Zunge! 🙂
    xoxo
    Elena

    • Antworten
      Ela
      30. September 2015 um 7:31

      Danke Elena! 🙂 Balsamico ist für mich auch echt total typisch für Italien, den kann ich nicht essen ohne an Italien zu denken.
      Liebe Grüße,
      Ela

  • Antworten
    Sandra von from-snuggs-kitchen
    30. September 2015 um 5:12

    Großartig! Ich hatte bisher nur Balsamico in der Kirschmarmelade, aber beim Zwetschgenmus bestimmt auch sehr lecker 🙂

    • Antworten
      Ela
      30. September 2015 um 7:32

      Liebe Sandra, in Kirschmarmelade stell ich es mir auch toll vor!! Danke für den Tipp 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

  • Antworten
    Sera
    12. Oktober 2015 um 19:09

    Liebe Ela, schön das zweite Mal mit meinem großen Sohn (4 Jahre) nachgekocht. Es ist soooo lecker.

    Liebe Grüße
    Sera

    • Antworten
      Ela
      12. Oktober 2015 um 19:15

      Ohhh das freut mich sehr! Ich liebe das Rezept auch, so lecker!
      Liebe Grüße, Ela

  • Antworten
    Anonym
    11. September 2016 um 15:07

    Ich würde gerne das Rezept ausprobieren aber, ich finde nicht wann sollte ich Balsamico hinzufügen?!

    • Antworten
      Ela
      11. September 2016 um 15:37

      Hallo, oh danke für den Hinweis! Ich habe es im Rezept ergänzt. Einfach mit den Zwetschgen und Zimtstangen gemeinsam aufkochen. So verkocht die Säure etwas 🙂
      Liebe Grüße und viel Spaß!

      Ela

  • Antworten
    Sabrini
    17. September 2016 um 12:24

    Heute habe ich die Zwetschgenmarmelade nachgekocht, meine Schwester und ich sind begeistert und haben uns fast darum gestritten, wer den Topf ausschlecken darf! 😉

    • Antworten
      Ela
      17. September 2016 um 12:25

      Ohhhh wie toll! Das freut mich echt sehr, dass die Marmelade euch so gut geschmeckt hat 🙂 Danke für dein tolles Feedback!
      Liebe Grüße,
      Ela

  • Antworten
    Anonym
    10. Juli 2017 um 16:14

    Habe gerade die Marmelade nachgekocht. Schmeckt super lecker.

    • Antworten
      Ela
      11. Juli 2017 um 6:59

      Hallo, das freut mich sehr! Lieben Dank für deinen Kommentar! 🙂

      Liebe Grüße,
      Ela

  • Antworten
    Anonym
    28. August 2017 um 17:22

    Ich habe letztes Jahr mehrere spannende Zwetschgenmarmeladen probiert. Diese hat bei den meisten Freiwilligen am besten abgeschnitten. 😉 Und weil sie so toll ist, muss ich heute wieder welche kochen! Daaaanke fürs Rezept! 🙂

    • Antworten
      Ela
      29. August 2017 um 7:07

      Ohh das freut mich sehr! Vielen lieben Dank für dein Feedback. Ich hoffe, sie schmeckt dieses Jahr auch wieder allen so gut wie letztes!
      Liebe Grüße,
      Ela

  • Antworten
    Jessica Kim Hunter
    5. September 2017 um 19:30

    Ist es besser hellen oder dunklen Balsamico zu verwenden? Evtl sogar den dickflüssigen?

    • Antworten
      Ela
      5. September 2017 um 19:37

      Liebe Jessica, du kannst dunklen oder dickflüssigen Balsamico nehmen. Liebe Grüsse, Ela

  • Antworten
    Jessica Kim Hunter
    6. September 2017 um 8:16

    Vielen Dank liebe Ela für die schnelle Rückmeldung!

  • Hinterlasse eine Antwort