Rezepte

BERGPFIRSICH-MARMELADE

Bergpfirsiche sind im Sommer mein Lieblings-Obst! Sie haben genau die richtige Größe, sind süß und saftig. Wegen ihrer Form werden sie auch Plattpfirsiche genannt, den Namen Bergpfirsich finde ich aber schöner. Dieses Obst eignet sich auch sehr gut für die Marmeladenzubereitung. Ich habe daraus eine vegane Bergpfirsich-Marmelade gekocht – in nur 20 Minuten! Vor allem, wenn die Pfirsiche bei heißen Temperaturen schnell weich oder schrumpelig werden, ist das eine tolle Möglichkeit, sie zu verwerten und zu konservieren.

Marmelade aus Plattpfirsichen

Zum Frühstück ist diese Marmelade einfach perfekt und ihre orange-rosa Farbe ein echter Hingucker. Diese entsteht durch die Haut der Pfirsiche, diese also unbedingt dran lassen, wenn ihr das Obst vorbereitet. Die Pfirsiche zu schälen wäre auch sehr mühsam, diese Arbeit könnt ihr euch sparen, weil die Haut beim Kochen weich wird. Die Marmelade schmeckt auch zu Croissants sehr lecker!

Bergpfirsich-Marmelade

Kochzeit: 20 Minuten

Selbstgemachte vegane Marmelade aus Bergpfirsichen

Zutaten

  • 500 g Bergpfirsiche/Plattpfirsiche
  • 250 g Gelierzucker 2:1
  • 1/2 Zitrone

Anleitung

1

Drei 150 ml Gläser und die passenden Deckel in kochendem Wasser auskochen, dann auf ein Geschirrtuch zum abtropfen stellen.

2

Bergpfirsiche halbieren und entkernen. In einem Topf langsam aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Die Pfirsiche mit einem Pürierstab gründlich pürieren.

3

Zucker und Zitronensaft hinzufügen und aufkochen lassen. Die Marmelade sollte mindestens 2 Minuten lang sprudelnd kochen.

4

Marmelade gleichmäßig auf die Gläser verteilen, fest verschließen und kalt werden lassen, bevor man sie beschriftet.

Notizen

Kühl und dunkel gelagert hält sich die Marmelade etwa ein Jahr lang.

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort