Reisen/ Rumänien

RUMÄNIEN: CITY & VEGGIE GUIDE BRASOV

Brasov hat mir sehr gut gefallen! Die rumänische Stadt bietet tolle Sehenswürdigkeiten, viele hervorragende Restaurants und spannende Möglichkeiten für Unternehmungen außerhalb der Stadt.

Sonnenuntergang Brasov, Rumänien

Ich war drei Nächte in Brasov, würde euch aber sogar einen längeren Aufenthalt ans Herz legen. Vor allem wenn man Ausflüge in die Umgebung machen möchte, bietet sich das an.

Unterkunft, Parken und Allgemeines

Ich habe über Airbnb ein schönes Apartement im Zentrum nahe der Fadengasse und schwarzen Kirche gemietet. Es befindet sich in einem traditionellen rumänischen Haus, das aber sehr schön renoviert wurde. Groß, bequemes Bett und eine voll ausgestattete Küche: so lässt es sich aushalten! Außerdem war die Wohnung im Hinterhaus und Straßenlärm hatte man somit auch nicht. Das gesamte Apartement hat ca. 55 Euro pro Nacht gekostet. Vor allem wenn man nur wenige Tage in Brasov ist, würde ich unbedingt etwas im Zentrum mieten. So sind alle Sehenswürdigkeiten und viele Restaurants schnell erreichbar.

Parken ist in der Innenstadt eher schwierig. Mit etwas Glück findet man trotzdem einen Platz. Wir mussten auch nichts dafür bezahlen, nur manche Parkplätze sind gebührenpflichtig. In Brasov gibt es auch einen Bahnhof, wer also aus einer anderen Stadt in Rumänien anreist kann zum Beispiel mit dem Zug fahren. Damit erledigt sich die Parkplatzfrage.

Weiterlesen: Reiseplanung & meine Roadtrip-Route für Rumänien

Airbnb im Zentrum von Brasov

Veggie Guide: vegan und vegetarisch in Brasov

Es gibt für Vegetarier*innen und Veganer*innen ein tolles Angebot in Brasov! Hier und in Iasi habe ich das beste Angebot an Restaurants und Cafes finden können. Die besten möchte ich euch kurz vorstellen. Interessant ist, dass roh-vegan in Brasov ein Trend zu sein scheint. Hier gibt es mehrere Lokale, die sich darauf spezialisiert haben.

  • Mons Mellis Artisanal bakery

Hier habe ich meist für das Frühstück im Apartement eingekauft. Mons Mellis ist keine Bäckereikette mit Aufbackware sondern hier gibt es echte Handarbeit. Semmeln, Brot und Süßes wie Cookies findet ihr dort im Angebot. Die Backwaren sind im Vergleich zu Deutschland sehr günstig. Ich habe in rumänischen Bäckereien nie mehr als ca. zwei Euro gezahlt und dafür echt leckere Sachen bekommen.

Mons Mellis, Strada Nicolae Bălcescu 22, Brașov

  • Delicious raw

Da ich ja leider nur zwei Tage in Brasov war, habe ich dort nichts probieren können. Weil die Auswahl super aussah, möchte ich es euch unbedingt empfehlen. Hier gibt es nämliche roh-vegane Torten und Kuchen! Interessant ist, dass man pro 100 g bezahlt (man kann also einfach entscheiden, wie groß das Tortenstück sein soll und dann wird es gewogen). Das ist grundsätzlich ja eigentlich gut, denn vielleicht möchte man etwas Süßes aber eben kein riesiges Stück. Torten sind auch vegan sehr kalorienhaltig und sättigend… Die Preise fand ich allerdings etwas hoch. Zwischen 2 und 3 Euro pro Hundert Gramm etwa. Allerdings bestehen vegane Torten ja auch oft aus einer cremigen Nussbasis, die natürlich teurer ist als Sahne. Wer die Gelegenheit hat und gern Torte isst, wird dort aber bestimmt sehr glücklich! Wer dort mehr essen möchte: zu Mittag gibt es zum Beispiel Salate und vegane Bratlinge.

Delicious raw,

  • sub tampa

Mein persönliches Highlight in Brasov! Ein eher schickes Lokal, das rumänische Klassiker schön in Szene setzt. Die Qualität der Speisen war toll und die Portionsgröße enorm. Ich habe einen Rote Bete Salat mit Himbeerdressing und Meerrettichcreme gegessen, der richtig lecker war. Als Hauptgericht habe ich Mamaliga gewählt, das ist eine schnittfeste Polenta, in der Schafskäsestücke sind und oben drauf Sauerrahm. Man kann auch darum bitten, die Polenta vegan zuzubereiten. Als Vorspeise hatte ich Salata de vinete mit Brot, das ist ein rumänischer Auberginenaufstrich. Alles war köstlich und sah einfach toll aus. Auch die Getränkekarte ist sehr umfangreich und man findet dort sogar Craft Beer und Cider sowie Cocktails. Das Restaurant liegt direkt am Fuß des Hausbergs Tampa (daher der Name). Die Aussicht auf die Stadt ist sehr schön und man kann draußen auf der Terrasse sitzen. Für die Menge und Qualität der Speisen fand ich die Preise mehr als fair.

sub tampa, Aleea Tiberiu Brediceanu, Aleea pietonala de sub Tampa, Brașov

Mamaliga, rumänische Polenta mit Sauerrahm bei sub tampa

Salata de vinete Auberginenaufstrich bei sub tampa in Brasov

Rote Bete Salat mit Meerrettich bei sub tampa in Brasov

  • Konditorei La Vatra Ardealului

Hier gibt es vor allem Kuchen und süßes Gebäck, zum Beispiel mit Kirschkompott gefüllte Heferinge. Die Preise sind nicht so günstig, aber man bekommt alle möglichen Spezialitäten, die es sonst in kleineren Läden nicht gibt.

La Vatra Ardealului, Strada George Barițiu 14, Brașov 500025

  • [Eis]kalt

Eisladen am Hauptplatz, der zu 100 % natürliche Zutaten verwendet. Billig ist es nicht mit ca. 1 Euro pro Kugel, aber sehr lecker. Ich habe Zimt probiert und fand es gut!

[Eis]kalt,

  • rawdia

Das zweite roh-vegane Lokal in Brasov. Es wurde mir empfohlen, aber ich hab es leider nicht hingeschafft. Im Veggie-Guide darf es trotzdem nicht fehlen. Ihr bekommt hier Burger oder Wraps, da ich diese Art von Fast Food nicht so gern mag, habe ich mich stattdessen für ein anderes Lokal entschieden. Wem wichtig ist in rein veganen Lokalen zu essen, wird um rawdia aber nicht herumkommen 😉

rawdia,

  • Pharmacy Cafe

Hübsches kleines Cafe in der Innenstadt, das sich in einer ehemaligen Apotheke befindet. Ich finde es nett, dass sich die Betreiber*innen bewusst für das Apothekenmotto und die Geschichte des Hauses entschieden haben. Es gibt alte Apothekerschränke im Lokal, Fotos von früher und in der Speisekarte erfährt man auch etwas über die ehemalige Apotheke. Die Drinks werden in Kolben serviert, was ein lustiger Hingucker ist. Leider mit Plastikstrohhalm, wie so oft in Rumänien – und zumindest meinen Drink konnte man ohne Strohhalm aus dem Kolben auch gar nicht trinken. Wer einen eigenen Glas- oder Metallstrohhalm dabei hat ist hier im Vorteil 😉

Pharmacy Cafe,

  • Ma Cocotte

Nettes kleines Lokal mit guter vegetarischer und roh-veganer Auswahl. Frisch gepresste Säfte und Smoothies gibt es auch. Kinder sind willkommen und es gibt einen Garten mit Spielplatz.

Ma Cocotte,

  • Bistro Simone

Hübsches kleines Restaurant, das sehr gemütlich eingerichtet ist. Die Speisekarte ist vegetarisch und vegan. Ich hatte den roh-veganen Thai-Salat mit Brokkoli und als Vorspeise gegrillten Käse mit Paprikasauce. Die Vorspeise war toll, das war definitiv der beste gegrillte Käse, den ich in Rumänien hatte! Der Salat mit Tahin-Dressing war ebenfalls lecker. Meine Begleitung hatte gefüllte Pfannkuchen mit Gemüse und Käse, die ebenfals köstlich waren. Für Kinder gibt es Spielzeug, sie sind hier offenbar willkommen.

Bistro Simone in Brasov

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Brasov

Brasov hat eine sehr schöne Innenstadt mit zahlreichen alten Gebäuden, Kirchen und hübschen Gassen. Es lohnt sich, durch die Straßen zu spazieren und mit etwas Zeit die Altstadt zu erkunden. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Brasov sind folgende:

1. Piata Sfatului und Schwarze Kirche

Die Schwarze Kirche (Biserica Neagră) ist sehr groß und mit ihrem gotischen Stil definitiv ein Hingucker. Sie ist eines der berühmtesten Baudenkmäler in Rumänien. Leider wurde sie gerade renoviert und es waren überall Gerüste, deshalb habe ich kein schönes Foto. Ich persönlich bin weder gläubig noch ein großer Fan von Kirchenarchitektur, deshalb lest ihr besser anderswo mehr über die Kirche 😉

Der Hauptplatz Piata Sfatului hat mir sehr gut gefallen. Er ist zu jeder Tageszeit voll mit Menschen und ein Treffpunkt. Es gibt zahlreiche Restaurants, Cafes und Eisläden. Außerdem steht im Zentrum das Gemeindehaus, das heute das Geschichtsmuseum des Landkreises Brasov beheimatet.

Piata Sfatului, Hauptplatz in Brasov

Vom Platz aus hat man auch eine tolle Aussicht auf den Hausberg Tampa. Ihr seht hier die Seilbahn, die nach oben führt, sowie das Markenzeichen der Stadt: der Schriftzug „Brasov“ nach Hollywood-Stil. Einige rumänische Städte haben solche Schriftzüge, warum genau das so ist konnte mir leider niemand sagen!

Restaurants am Piata Sfatului, Hauptplatz in Brasov

2. Hausberg Tampa mit Brasov-Schriftzug

Wie bereits erwähnt führt eine Seilbahn auf den Berg. Es gibt auch einen Wanderweg mit Serpentinen, aber der Berg ist ca. 960 Meter hoch und somit ist der Aufstieg schon eine kleine Herausforderung. Von oben hat man einen wunderschönen Blick auf die Berge und die Stadt. Es gibt oben auch Wandermöglichkeiten. Ein einfacher Weg führt direkt zum Brasov Schriftzug, wo sich auch eine Aussichtsplattform befindet. Geht aber noch etwas weiter hinauf, dort ist dann ein Rastplatz mit Holzplattformen zum Sitzen. Von dort aus sieht man die umliegenden Berge. Das Cafe an der Bergstation der Seilbahn fand ich ungemütlich, nehmt euch lieber etwas zu essen von unten mit.

Aussicht vom Berg Tampa auf Brasov

Aussicht vom Berg Tampa auf Brasov durch das Schild

3. Fadengasse (Strada Sforii)

Diese Gasse ist nicht nur die engste in Brasov, sondern eine der engsten in ganz Europa. Sie ist etwa 80 Meter lang und zwischen 111 und 135 cm breit. Sie wurde als Korridor für die Feuerwehr gebaut und das erste Mal in Dokumenten aus dem 17. Jahrhundert erwähnt. Die enge Gasse verbindet die Straßen „Strada Poarta Schei“ und „Strada Cerbului“. Zu Beginn der Gasse an der Strada Cerbului gibt es auch ein Museum über die Geschichte der Fadengasse (Rope Street Museum). Auf einer Infotafel erfahrt ihr aber auch die wichtigsten Infos. Außerdem gibt es ein Kunstprojekt in der Gasse, sie wurde bunt angemalt und es gibt einen Bereich, in dem man selbst etwas auf die Wand schreiben darf.

Fadengasse in Brasov (Strada Sforii)

Fadengasse in Brasov (Strada Sforii)

4. Unternehmungen rund um Brasov

Rund um Brasov gibt es zahlreiche tolle Ausflugsmöglichkeiten. Zum Wandern habt ihr tolle Gelegenheiten in der Region. Auch eine Bärenbeobachtung von wilden Braunbären könnt ihr dort machen. Darüber werde ich euch noch in einem eigenen Beitrag berichten! Außerdem ist das berühmte Schloss Bran in der Nähe. Das fand ich aber ehrlich gesagt ziemlich furchtbar, weil es völlig überlaufen ist. Schaut es euch lieber aus der Ferne an. Es sind bereits kurz  nach Öffnung am frühen Morgen zahlreiche Busgruppen dort, mit denen man sich dann durch die engen Gänge im Schloss schiebt. Außerdem ist der Eintritt für rumänische Verhältnisse recht teuer (ca. 9 Euro). Es gibt auch andere Schlösser und Kirchenburgen in der Umgebung. Auch Dörfer könnt ihr besuchen und in das rumänische Landleben eintauchen.

Fazit: Ein Städtetrip nach Brasov lohnt sich!

Brasov ist eine tolle Stadt! Ich wäre gern länger geblieben, weil es mir dort richtig gut gefallen hat. Einen Städtetrip kann ich euch also sehr empfehlen. Für Veganer*innen ist es sicher der beste Ort zum essen gehen in Siebenbürgen, vor allem wenn ihr euch roh-vegan ernähren möchtet. Aber auch sonst gibt es dort einige kulinarische Highlights zu entdecken.

Altbau in Brasovs Zentrum

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort