Rezepte

VEGANER FISCH: VEGAN FISH & CHIPS

Bei meinem letzten London-Besuch habe ich vegane Fish & Chips gegessen, also Fisch im Bierteig. Das war richtig genial und die Konsistenz sooo gut getroffen! Der vegane Fisch wurde aus Bananenblüten hergestellt, paniert und frittiert. Ich wollte es seither auch unbedingt mal ausprobieren. Leider gibt es Bananenblüten nicht wirklich zu kaufen, deshalb habe ich zu einer Alternative gegriffen und das Gericht aus Palmherzen zubereitet.

Rezept Veganer Fisch - Vegan Fish & Chips

Veganer Fisch mit Pommes (Fish and Chips)

 

Zuerst war ich skeptisch, ob das wirklich klappt. Ich kenne Palmherzen aus Brasilien und mag sie eigentlich nicht so gern. Sie erinnern etwas an eingelegten weißen Spargel und sind leicht säuerlich. Die Konsistenz ist sehr weich und ein bisschen faserig. Als ich sie jedoch mit Nori-Flocken und Panko-Mehl gemischt habe, war ich überrascht von der Konsistenz. Man konnte darauf problemlos Stücke formen und durch den Bierteig ziehen.

Der vegane Fisch hat nicht nur mich total überrascht, auch der Beste war total begeistert. Natürlich ist es einfacher, ein Gericht zu imitieren, das frittiert wird. Die knusprige Panade macht auch viel vom Geschmack aus bei Fish & Chips. Wichtig ist ein guter Bierteig, den ich auch problemlos ohne Ei (also vegan) herstellen konnte. Wenn man den veganen Fisch anschneidet, ist er innen auch wirklich etwas faserig und außerdem weiß wie Fisch! Dazu knusprige, selbstgemachte Pommes und das perfekte Soulfood steht auf dem Tisch. Als Dip eignen sich Mayonaise, Remoulade oder Aioli. Ein Rezept für eine vegane Aioli (also Mayo mit Knoblauch) findet ihr hier. Wer das Gericht etwas gesünder servieren möchte, kann den veganen Fisch im Ofen backen statt in der Pfanne zu frittieren und dazu einen leckeren Salat servieren statt Pommes.

Ich habe übrigens noch einige weitere vegane Fisch-Rezepte gefunden und werde in den nächsten Wochen das ein oder andere ausprobieren. Es gibt erstaunlich einfache Möglichkeiten, Fisch mit veganen Zutaten zu imitieren. Ich bin sehr gespannt, ob diese Rezepte bei mir gut klappen werden und an das Original herankommen. Die Ergebnisse meiner Recherche teile ich dann natürlich mit euch auf dem Blog 😉

Jetzt lasst euch erstmal die veganen Fish & Chips schmecken!

Vegane Fish & Chips

Portionen: 2
Kochzeit: 1 Stunde

Veganer "Backfisch" im Bierteig

Zutaten

  • 200 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Dose Palmherzen
  • 1/4 Nori-Blatt oder 1 EL Nori-Flocken
  • 150 g Panko-Mehl
  • 50 g Semmelbrösel
  • 1/2 Tasse Mehl
  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • 100 ml Bier (oder als alkoholfreie Alternative kohlensäurehaltiges Mineralwasser)
  • Salz
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
  • Vegane Remoulade/Aioli/Mayonaise

Anleitung

1

Palmherzen abgießen und unter fließendem Wasser abspülen, dann leicht ausdrücken. Halbieren und in Scheiben schneiden. Nori-Blatt hacken (so dass feine Stücke entstehen). Die Palmherzen-Stücke in eine Schüssel geben, mit Salz, Nori und 3/4 vom Panko-Mehl (also ca. 100 g) mischen. Mit den Händen verkneten, bis eine feste Masse entsteht. Sollte es zu feucht sein, noch Pankomehl nachgeben. Es sollte eine feste, formbare Masse ergeben. Abgedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2

Kartoffeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden, so dass sie aussehen wie Pommes. Für ca. 10 Minuten in eine große Schüssel mit Wasser geben, damit die Stärke ausgespült wird. Ofen auf 210° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kartoffeln abgießen, nochmal mit klarem Wasser nachspülen und dann die Kartoffeln gründlich mit einem sauberen Geschirrtuch trocken rubbeln. Zurück in die Schüssel geben, mit 1 EL Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermengen. Nun die Pommes einzeln aufs Backblech legen, sie dürfen sich nicht berühren (sonst werden sie nicht knusprig). Im vorgeheizten Ofen ca. 20 - 25 Minuten backen (je nach Dicke der Pommes). Sie sind fertig, wenn sie schön knusprig sind.

3

In der Zwischenzeit aus der Palmherzen-Panko-Mischung mit den Händen 8 - 10 Stücke formen. Ihr könnt entweder Fischstäbchen formen oder platte, ovale Stücke. Sie sollten nur nicht höher als 3 cm sein. Mehl, Kichererbsenmehl, Salz und Bier mit einem Schneebesen zu einem festen Teig verrühren. Er sollte noch sehr zähflüssig sein. Auf einem Teller 50 g Pankomehl und 50 g Semmelbrösel vermischen. Nun mit einer Gabel den veganen Fisch durch den Bierteig ziehen, danach direkt in die Semmelbrösel-Panko-Mischung geben. Von allen Seiten dick panieren und beiseite legen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und warten, bis es heiß ist (sehr wichtig, denn sonst saugt sich die Panade nur mit Fett voll!). Den veganen Fisch von allen Seiten panieren, bis er knusprig ist.

4

Den veganen Fisch mit Pommes servieren. Dazu passt zum Beispiel Remoulade, Aioli oder Mayonaise.

Notizen

Der vegane Fisch passt auch gut als Fischburger in ein Brötchen, dazu Mayonaise, Salat, Essiggurken in Scheiben und (veganer) Käse.

Rezept Veganer Fisch - Vegan Fish & Chips

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort