Rezepte

ZITRONEN-RICOTTA-TÖRTCHEN MIT BEEREN

Den Muttertag habe ich dieses Jahr leider nicht mit meiner Mama verbringen können. Trotzdem habe ich gebacken, weil es inzwischen für mich Tradition ist und ich schon lang kein Kuchenrezept mehr mit euch geteilt habe. Diese Zitronen-Ricotta-Törtchen sind nicht nur wunderschön, sondern auch sehr lecker! Da ich es mühsam finde, einzelne Mini-Böden zu backen, habe ich einfach einen Blechkuchen gemacht und mit einem Ring* die Törtchen-Böden ausgestanzt. Das geht schnell und ist einfacher!

Zitronen-Ricotta-Törtchen mit Beeren von Transglobal Pan Party

Die Kuchenreste eignen sich perfekt, um daraus Cake Pops oder ein leckeres Tiramisu herzustellen. Ich schmeisse ungern Lebensmittel weg und für diese beiden Rezepte kann man den übrig gebliebenen Kuchen sehr gut verwenden. Meine Zitronen-Ricotta-Törtchen waren so lecker, dass ich gleich zwei davon gegessen habe – die Kombination mit den frischen Beeren ist einfach himmlisch! Ich freu mich sehr, dass ich dafür schon deutsche Erdbeeren und Blaubeeren finden konnte.

Zitronen-Ricotta-Törtchen mit Beeren

Zitronen-Ricotta-Törtchen mit Beeren

Zitronen-Ricotta-Törtchen mti Beeren

Portionen: 6 Törtchen
Kochzeit: 45 Minuten

Zutaten

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 175 g Mehl
  • 1 Ei
  • 20 g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 EL Backpulver
  • 100 g cremiger Ricotta
  • 1 Handvoll Blaubeeren
  • 6 Erdbeeren

Anleitung

1

Backofen auf 175° C vorheizen.

2

Mit dem Handrührgerät Butter und Zucker schaumig schlagen. Dann das Ei, Abrieb von der Zitronenschale und den Saft der Zitrone dazugeben und gründlich verrühren. Backpulver, Mehl und Mandeln einrühren.

3

Eine rechteckige Form mit Backpapier auslegen, den Teig hinein gießen und verteilen, so dass er ca. 1 cm hoch ist. Im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Aus dem Ofen holen und in der Form auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

4

Aus dem ausgekühlten Kuchen mit einer Kreisform (ca. 8 cm Durchmesser) 12 Kreise ausstechen. Ricotta auf 6 Kreisen verteilen, je einen weiteren Kuchenkreis darauf setzen und nochmal einen Klecks Ricotta darauf geben. Mit Beeren verzieren.

Notizen

Die Törtchen können gefüllt im Kühlschrank aufbewahrt werden, am besten aber in einer luftdichten Dose, damit sie nicht austrocknen.

Zitronen-Ricotta-Törtchen mit Beeren

*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision – für euch bleibt der Preis gleich!

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Raspberrysue
    3. Juni 2018 um 8:22

    Das sieht so gut aus! Und ich liebe Ricotta als Kuchen-Creme…lg Carina

    • Antworten
      Ela
      3. Juni 2018 um 12:04

      Lieben Dank Carina, das freut mich sehr 🙂 Die Törtchen sind wirklich total lecker!
      Liebe Grüße,
      Ela

    Hinterlasse eine Antwort