Rezepte

VEGANE BANANA BREAD MUFFINS

Ich bin ja eher der Typ Grüne Bananen. Sobald sie auch nur ansatzweise nach mehliger, süsser Banane schmecken kann man mich damit jagen! Deshalb landen Bananen, die meiner Meinung nach „über“ dem geniessbaren Punkt sind, entweder im Tiefkühler (für Nicecream/Smoothies) oder im Bananenbrot. Letztens habe ich für eine Feier bei Freund*innen diese leckeren Banana Bread Muffins gebacken, die sogar vegan sind. Statt in Papierförmchen kann man sie natürlich auch in Silikonformen backen, aber für Parties ist es natürlich praktisch, weil man keinen Teller benötigt.

Banana Bread Muffins - Veganes Rezept
Die veganen Banana Bread Muffins bekommen das gewisse Extra durch eine großzügige Prise Zimt und kleine Schokostücke. Banane und Schokolade passen nämlich super zusammen! Hier kann man die Menge der Muffins auch super variieren, je nachdem wieviele Bananen weg müssen. Bei einem Kastenbrot ist das eher schwierig, da es sonst einfach zu flach wird. Das mache ich also eher, wenn ich gleich drei bis vier Bananen verbrauchen möchte.

Ich habe auch schon Kochbananen verwendet, beispielsweise in brasilianischen oder afrikanischen Gerichten. Leider hat es davon keines auf den Blog geschafft! Auch jamaikanische frittierte Kochbananen finde ich superlecker. Man verwendet sie zum Beispiel auch in Eintöpfen oder als Beilage. Kochbananen erhält man aber eher im Asia-Supermarkt und nicht im Laden um die Ecke. Vielleicht nehme ich es mir mal vor, demnächst ein herzhaftes Bananenrezept hier zu teilen!

Weitere leckere Rezepte mit Bananen:

Auch zu Waffeln, Dinkel-Frühstücksbrei oder Porridge und eben in jeglichen süßen Smoothies mag ich sie gern. Was sind eure liebsten Bananen-Rezepte?

Vegane Bananenbrot-Muffins: Rezept

Banana Bread Muffins

Portionen: 15 - 20 Stück
Kochzeit: 35 Minuten

Vegane Muffins a la Bananenbrot

Zutaten

  • 2 - 3 reife Bananen
  • 120 ml pflanzliche Milch (z.B. Mandeldrink)
  • 80 ml neutrales Sonnenblumenöl
  • 300 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • etwas Zimt
  • Gehackte Schokolade oder Schokotropfen

Anleitung

1

Bananen in einer großen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken.

2

Backofen auf 170° C vorheizen.

3

Zucker, pflanzliche Milch und Öl mit dem Handrührgerät mit den zerdrückten Bananen mischen. Mehl, Zimt und Backpulver dazugeben und zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Zuletzt die Schokotropfen unterheben.

4

Den Teig in Papier- oder Silikonförmchen füllen (dabei aber nur bis zur Hälfte befüllen). In den vorgeheizten Ofen schieben und dort ca. 20 Minuten backen. Anschließend eine Stäbchenprobe machen, ob kein Teig mehr daran kleben bleibt. Dann sind sie fertig und können auf einem Gitter vor dem Verzehr noch etwas auskühlen.

Notizen

Die Banana Bread Muffins schmecken auch am nächsten Tag noch gut!

Banana Bread Muffins vegan

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort