Rezepte

PIZZA MIT CHAMPIGNONS UND BALSAMICO-ZWIEBELN

Bei Kochtopf heisst es gerade „We love Pizza!“ – dem kann ich nur zustimmen! Mein Bester und ich lieben Pizza über alles. Mindestens einmal pro Woche. Mein neues Pizzakochbuch von Pete Evans hatte ich euch ja schon auf dem Blog vorgestellt (klick) und nun folgte das zweite Rezept aus dem Buch – allerdings haben wir den Belag leicht abgeändert. Die Kombination ist richtig lecker, unbedingt ausprobieren!
Hier noch das Bild vom Blog-Event:

Zutaten für den Teig:
2 TL Trockenhefe
1 1/4 TL Zucker
2 EL Olivenöl
500 g backstarkes Mehl (Type 550)
1 1/2 TL Salz
250 ml lauwarmes
Wasser in eine kleine Schüssel geben, mit der Hefe und dem Zucker
verrühren und 5 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich
Schaum bildet. Dsa Olivenöl dazugeben und alles miteinander verrühren.
Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit dem Salz vermischen. 
Die Hefemischung
zum Mehl gießen und das Ganze mit den Händen zu einem glatten Teig
verkneten. Den Teig 5 Minuten durchkneten, bis er weich und elastisch
ist. Den Teig wieder in die Schüssel geben, mit einem Küchentuch
abdecken und an einem warmen Ort 45 – 60 Minuten gehen lassen, bis er
sein Volumen verdoppelt hat (für die Frühstückspizza kann man den Teig
auch einfach schon am Vorabend zubereiten und über Nacht gehen lassen!).
Die Arbeitsfläche
mit Mehl bestäuben und den Teig nochmals durchkneten, um
Lufteinschlüsse zu entfernen. Den Teig in 4 Kugeln teilen. 

Zutaten für den Belag:
60 g geriebener Mozzarella
50 g Champignons
2 Schalotten
2 EL Balsamico
frische Petersilie
  
Backofen auf 220° C vorheizen. Schalotten schälen, halbieren und in Ringe schneiden. In eine kleine Schüssel geben und zwei EL Balsamico dazugeben. Während die Zwiebeln ziehen, Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Petersilie von den Stilen zupfen und fein hacken.

Teigkugeln ausrollen, mit einer Gabel einstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Tomatensauce auf den Teig geben, darüber Mozzarella verteilen. Die Champignonscheiben und Balsamico-Zwiebeln darüber verteilen. Pizza für ca 10 Minuten in den Ofen schieben, bis der Teig knusprig und der Käse geschmolzen ist. Mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Das könnte Dir auch gefallen

16 Kommentare

  • Antworten
    Sandra von from-snuggs-kitchen
    10. April 2013 um 10:07

    Ich liebe Balsamico 🙂 Deshalb kommt er bei mir auch gerne mit an die Tomatensosse…

    Deine Pizza schaut wirklich sowas von köstlich aus! Ich könnte jetzt gerade mal *rüber-lang*

    • Antworten
      Ela
      10. April 2013 um 13:11

      Ohja das passt auch richtig gut 🙂 Ich beam dir ein Stück rüber!
      LG

  • Antworten
    aurelie
    10. April 2013 um 14:21

    Oh, Champignons und Pizza – eine gute Kombination!
    Ich muss auch nochmal anständig "Danke" sagen für das Baker's Twine: http://chancediscovery.blogspot.de/2013/04/besser-spat-als-nie-dankeschon.html

    Liebe Grüße 🙂

    • Antworten
      Ela
      10. April 2013 um 20:44

      Och das ist ja lieb! Dankeschön dir auch für die Erwähnung und viel Spaß damit 🙂

  • Antworten
    lunasphilosophy
    10. April 2013 um 20:43

    *sabber* Achtung, Rutschgefahr! Ich steh ja total auf Funghi. Und auf Zwiebeln. Und auf Balsamico. Was soll dann bei der Kombi noch schief gehen? Eben – gar nix. Genuss hoch drei für mich.

    Liebe Grüße von der Luna

    • Antworten
      Ela
      10. April 2013 um 20:45

      Na dann, unbedingt baldmöglichst ausprobieren! Ist gar nicht so viel Arbeit, wie es sich vllt anhört 😉
      LG!

  • Antworten
    Christina
    11. April 2013 um 19:28

    Oh ja, die sieht super aus – total zum anbeißen! Ich habe auch mitgemacht, bei mir gabs eine Pizza mit Chorizo und Bärlauch. Vielleicht interessiert es dich ja: http://essenisfertich.blogspot.de/2013/04/pizza-mit-chorizo-und-barlauch-ein.html
    Tja, wir lieben eben Pizza!
    Liebe Grüße!

    • Antworten
      Ela
      11. April 2013 um 19:35

      Mein Blog ist vegetarisch 😉 Da ist Chorizo eher keine Option…
      LG

  • Antworten
    Sylvi
    12. April 2013 um 11:14

    Die Balsamico-Zwiebeln sind echt der Knaller!
    Ich mag eigentlich überhaupt keine Zwiebeln und die hab ich sogar vom anderen Teller geklaut 🙂
    Liebe Grüße und danke für das leckere Rezept!

    • Antworten
      Ela
      23. April 2013 um 19:25

      Dankeschön, das ist aber lieb! Freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat 🙂
      LG

  • Antworten
    zorra
    21. April 2013 um 7:50

    Ueberredet – wird ausprobiert!

    • Antworten
      Ela
      23. April 2013 um 19:25

      Super! Hoffe es schmeckt dir!

  • Antworten
    Chris
    23. April 2013 um 19:24

    mhhh das sieht ja lecker aus, geb zwar immer Zwiebeln auf die Pizza, aber noch nie, wenn sie davor in Balsamico durchgezogen haben (wie drückt man das am besten aus? :D). Muss ich mal ausprobieren 🙂

    LG,
    Chris

    • Antworten
      Ela
      23. April 2013 um 19:26

      Na dann wirds Zeit! Man kann die Zwiebeln auch anbraten und mit Balsamico einkochen, dann wird der Geschmack noch intensiver 🙂
      Viel Spaß beim Nachbacken!
      LG

  • Antworten
    Rose Noreia
    18. Juli 2014 um 12:19

    Ich werde mich mal Stück für Stück durch deinen Blog kochen 😀

    • Antworten
      Ela
      19. Juli 2014 um 10:14

      Hehe super, das freut mich liebe Rose Noreia!
      LG
      Ela

    Hinterlasse eine Antwort