Rezepte

INDISCHE KARTOFFELN

Ich liebe Bratkartoffeln – bei meiner Oma und meinen Eltern habe ich sie ständig gegessen. Das ist ein Gericht, mit dem ich viele Kindheitserinnerungen verbinde. Allerdings liebe ich auch die indische Küche mit ihren spannende Gewürzen! Aus Sri Lanka habe ich letztes Jahr frische Curryblätter mitgebracht, die ich seither im Tiefkühler aufbewahre (unglaublicherweise sind sie nach einem Jahr immer noch top!). Wenn ich sie verwende, ist das die schönste Urlaubserinnerung und zu den indischen Kartoffeln passen sie perfekt. Das Gericht ist in Indien übrigens als Aloo jeera bekannt. Damit die Kartoffeln schön knusprig bleiben, habe ich auf Tomaten verzichtet, im Originalrezept kommen aber ein paar frische Tomaten dazu. Lasst es euch schmecken!


Indische Kartoffeln

Indische Kartoffeln (Aloo jeera)

Rezept drucken
Portionen: 2 Personen Kochzeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 6 - 8 festkochende Kartoffeln (z.B. Erna)
  • 1 TL Senfkörner
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Bockshornkleesamen
  • 1/4 TL Ajowan
  • 6 - 8 frische Curryblätter
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 Schalotten

Anleitung

1

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Schalotten schälen und fein hacken.

2

In einer beschichteten Pfanne 1,5 EL Kokosöl erhitzen und darin Schalotten anbraten, dann Senfkörner, Curryblätter und Kartoffelwürfel dazugeben und bei geschlossenem Deckel anbraten.

3

Restliche Gewürze im Mörser zermahlen und dann zu den Kartoffeln geben und anbraten. Etwas Wasser dazugeben und bei geschlossenem Deckel zehn Minuten bei mittlerer Hitze lassen ohne umzurühren. Wenn die Kartoffeln das Wasser aufgenommen haben, Deckel entfernen und restliches Kokosöl dazugeben. Anbraten lassen ohne umzurühren (so werden die Kartoffeln knusprig). Wenn die Kartoffeln schön knusprig sind, ist das Gericht fertig.

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort