Deutschland/ Reisen

DIE BESTEN CAFES IN MÜNCHEN

München hat nicht nur tolle Veggie-Restaurants zu bieten, sondern auch viele schöne Cafes. Ich gehe gern am Wochenende Frühstücken oder genieße ein Stück Kuchen. Die besten Cafes in München möchte ich euch deshalb heute vorstellen!

Die besten Cafes in München

Wichtig ist mir bei der Auswahl gewesen, dass es vegetarische und bestenfalls auch vegane Optionen gibt. Außerdem finde ich es toll, wenn es Fair Trade Kaffee gibt oder die Produkte in Bio-Qualität eingekauft werden. Auch Nachhaltigkeit ist ein Thema, denn Plastikstrohhalme sind out (und bald sowieso verboten). Natürlich ist diese Liste eine ganz persönliche Empfehlung, ich kenne weder alle Cafés in München noch könnte ich sie hier auflisten. Deshalb empfehle ich euch nur meine absoluten Favoriten!

Die besten Cafes in München

  • Ooh baby i like it raw

Eines meiner absoluten Lieblingscafes in der Innenstadt. Es ist klein (4 – 5 Tische drinnen und 2 draußen) aber dafür auch schön ruhig und gemütlich. Es gibt superleckeren Kuchen, der immer wieder wechselt. Vegane und glutenfreie Optionen sind aber immer dabei. Die Grapefruitschorle ist großartig und wird mit einem Strohhalm aus Glas oder Metall serviert! Auch das Frühstück ist herrlich, hier gibt es Avocadobrot mit frischen Kräutern. Außerdem ist das Team sehr herzlich und geht auf Sonderwünsche gerne ein (was bei mir mit meinen vielen Lebensmittelallergien sehr wichtig ist). Ich fühle mich hier immer wohl und kann euch einen Besuch sehr ans Herz legen!

Ooh baby i like it raw,

Grapefruitschorle mit Minze

  • Shotgun Sister

Ein hübsches Cafe in Giesing, in dem ihr leckere Zimtschnecken, selbstgebackenes Bananenbrot und tolle Smoothies bekommt. Wer es deftiger mag, bestellt zum Beispiel eine Quinoa Bowl. Die Kuchen und Torten sind ebenfalls lecker. Die Produkte sind größtenteils Fair Trade, Bio und regional! Vegan und glutenfrei ist ebenfalls kein Problem. Das Cafe ist kinderfreundlich, man sieht hier öfters Eltern mit Kinderwagen. Auch Hunde sind erlaubt. Es gibt ein paar Sitzplätze draußen an der Straße, die aber eher ruhig ist. Ich sitze also im Sommer auch gern mal draußen. Ich mag hier vor allem die entspannte Atmosphäre und das herzliche Team.

Shotgun Sister, Deisenhofener Str. 40, 81539 München

  • Little rabbit’s room & white rabbit’s room

Das little rabbit’s room ist ein hübsches kleines Café am zauberhaften Wiener Platz. Für mich einer der schönsten Plätze Münchens! Bei gutem Wetter kann man draußen sitzen, ansonsten macht man es sich drinnen gemütlich. Das Cafe ist im „Alice im Wunderland“ Stil eingerichtet, ähnlich wie das zweite Cafe „white rabbit’s room“. Letzteres ist etwas größer und hat auch mehr Auswahl. Beide verkaufen hübsche Kleinigkeiten und Postkarten.

Little rabbit’s room, Wiener Platz 6, 81667 München

White rabbit’s room, Franziskanerstraße 19, 81669 München

  • Café Erika

Dieses süße kleine Café mag ich richtig gern. Da es etwas abseits vom Trubel in einer ruhigen Seitenstraße liegt, ist hier nicht so viel los wie in anderen Läden. Es gibt eine gute vegane Auswahl (neben den üblichen Heißgetränken mit Milchalternativen auch leckere vegane Kuchen). Mittagsgerichte wechseln jede Woche. Außerdem gibt es Sandwiches mit leckeren Aufstrichen und Quinoa Bowls. Mein Lieblingskuchen ist der Peanut Butter Chocolate Cheesecake 😉

Cafe Erika in München

  • Café Livingroom

Dieses Lokal liegt ebenfalls am Wiener Platz. Ich komme nicht nur gern dort vorbei, um einen Kaffee zu trinken, sondern auch um im hübschen Laden zu stöbern! Hier findet ihr unglaublich viele schöne Möbel und Dekoartikel im Shabby Chic Style oder Landhausstil. Mein Küchentisch ist zum Beispiel von dort. Das Sortiment wird regelmäßig verändert, vorbeischauen lohnt sich also immer. Vegane Optionen gibt es leider nicht so viele.

Café Livingroom, Wiener Platz 2, 81667 München

  • Kiosk 1917

Der Kiosk 1917 hat nicht nur richtig guten Kaffee, sondern auch leckere Tagessuppen und Kuchen. Geheimtipp: die oberleckeren Franzbrötchen! Am besten kommt man morgens bzw. am Wochenende am frühen Mittag, sonst ist unglaublich viel los. Die Tagessuppen sind oft vegan und Sandwiches gibt es ebenfalls vegan.

Kiosk 1917, Tierparkstraße 2, 81379 München

  • Coffeemamas

Nettes kleines Café am Goetheplatz mit eigener Rösterei. Es ist vor allem im Winter oder bei Regenwetter gemütlich, weil es eher dunkel ist und ich an der lauten Lindwurmstraße nicht so gern draußen sitze. Auch hier gibts leckeren Kuchen!

Coffeemamas, Lindwurmstr. 46, 80337 München

  • Standl 20 am Elisabethmarkt

Ein Laden für Expert*innen und Gourmets! Hier bestellt man nicht einfach nur Kaffee, sondern sucht sich die passende Kaffeebohne aus. Ihr könnt hier auch den leckeren Kaffee für zuhause erwerben. Ein Besuch beim Elisabethmarkt lohnt sich sowieso immer – dann unbedingt am Standl 20 einen Espresso oder Flat White genießen!

Standl 20, Markt auf dem Elisabethplatz, 80796 München

Standl 20 Kaffee am Elisabethmarkt

  • Café Gans am Wasser

Schönes Café direkt am Mollsee im Westpark. Es gibt einen Foodtruck und immer mal wieder lohnenswerte Veranstaltungen. Es hat vor allem im Sommer bis abends geöffnet und deshalb wird auch Wein oder Bier serviert. Zu essen gibt es neben Kuchen und Torten auch Deftiges. Vegane Optionen sind vorhanden!

Café Gans am Wasser, Mollsee im Westpark

  • Daddy Longlegs

Ich muss sagen, dass ich den Namen nach wie vor merkwürdig finde. Er erschließt sich mir einfach nicht. Jedenfalls vergisst man ihn so nicht 😉 Hier gibt es zum Beispiel gesunde Acai Bowls und Shakes, also außergewöhnliche Gerichte. Vor allem zum Frühstücken bietet sich ein Besuch an. Ich fand es sehr lecker! Vegan ist hier das meiste im Angebot.

Daddy Longlegs, Barer Str. 42, 80799 München

  • Boulangerie Dompierre

Hier bekommt ihr französisches Gebäck, Törtchen und mehr, leider nur vegetarisch und nicht vegan. Ich fand das Servicepersonal ziemlich unhöflich bei meinem Besuch in der Tengstraße muss ich ehrlich sagen, deshalb empfehle ich eher, etwas zum Mitnehmen zu kaufen oder die anderen Filialen auszuprobieren. Bringt eure eigenen Behälter mit und lasst euch Törtchen, Pain au chocolat oder Eclairs darin einpacken.

Boulangerie Dompierre, Tengstraße 31, 80796 München

Weitere schöne Cafés in München

Es gibt unglaublich viele verschiedene Lokale in München, so dass ich nicht alle aufzählen kann, die ich kenne oder besucht habe. Diese hier kann ich euch aber noch empfehlen:

  • Stenz, Lindwurmstraße 122, 80337 München
  • Santo Loco, Eisenmannstraße 4, 80331 München
  • Henry hat Hunger, Zeppelinstraße 27, 81541 München
  • Zimt Zicke Cafe, Elsässer Str. 25, Haidhausen
  • Marys Coffee Club, Türkenstraße 86A, 80799 München
  • Cafe Lotti, Schleißheimer Str. 13, 80333 München
  • Cafe Fräulein, Frauenstraße 11, 80469 München
  • Zimtschneckenfabrik, Chiemgaustraße 81, 81549 München
  • Heinrich Matters, Luisenstraße 47, 80333 München
  • Kitchen2Soul, Schlörstraße 4, 80634 München

Was sind eure absoluten Lieblingscafés in München und was macht sie so besonders?

Boulangerie Dompierre München

Gebäck in der Boulangerie Dompierre in München

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Julia
    29. Mai 2019 um 9:48

    Was für eine schöne Liste aus meiner alten Heimat. Die meisten Cafés gabs seinerzeit aber noch nicht, glaube ich. Außer das Standl am Viktualienmarkt. Das ist natürlich ein heißgeliebter Klassiker. Apropos: Daddy Longlegs ist – glaube ich – ein Kinderbuch. Warum der Titel als Name für das Café gewählt wurde, ist mir rätselhaft. Aber es geht sicher darauf zurück. Am Wiener Platz hab ich früher manch eine Mittagspause verbracht. Sooo schön. Und die beiden Cafés im Alice-Stil klingen toll! Witzig ist übrigens, dass im Hofbräukeller am Wiener Platz unten drin das „Tanzcafé Maratonga“ ist (war?). Dort schwofen bei schummrigem Licht am hellichten Tag (wenn draußen der Biergarten brummt) betagte Herrschaften im Abenddress zu alten Schlagern. Sehr bizarr, wenn man von der Sonne auf dem Weg zur Toilette dort unten vorbeikommt…

    • Antworten
      Ela
      29. Mai 2019 um 9:59

      Liebe Julia, dank dir für deinen netten Kommentar! Freut mich sehr, dass dir meine Tipps gefallen. Das mit dem Kinderbuch ist ja witzig – da wär ich nicht drauf gekommen! Das wird dann wohl der Namensgeber gewesen sein. Das Tanzcafe klingt ja abgefahren, das ist mir bisher nie aufgefallen.. Ich geh aber meistens nur in den Biergarten und da sind inzwischen auch Toilettenhäuschen draußen 🙂
      Liebe Grüße aus München,
      Ela

    Hinterlasse eine Antwort