Rezepte

BUNTE ZOODLES MIT TOMATEN, PISTAZIEN UND KRESSE

Im Sommer liebe ich Zucchini-Nudeln (auch Zoodles genannt) in allen erdenklichen Variationen. Ihr kennt ja schon meinen Thai-Zucchini-Salat und die Zucchini-Spagetthi mit roher Tomatensauce, heute gibt es aber eine neue Variante – bunte Zoodles mit gelben Tomaten, grünen Pistazien und Rote-Rettich-Kresse! Das Gericht ist einfach wunderschön, weil es so farbenfroh und gesund aussieht. Das Auge isst ja bekanntlich mit 😉 Außerdem sind Zoodles low carb und glutenfrei.

Bunte Zoodles mit Tomaten, Pistazien und Kresse
Bunte Zoodles mit Tomaten, Pistazien und Kresse

Um die Zoodles herzustellen braucht ihr keine riesige Küchenmaschine, ein einfacher Julienne-Schneider* genügt völlig. Der passt in jede Schublade und lässt sich auch mal mitnehmen, wenn ihr bei Freunden kochen wollt. Küchenmaschinen die viel zu viel Platz wegnehmen, nerven mich sehr in meiner kleinen Küche, deshalb habe ich wirklich nur die behalten, die ich auch immer wieder benutze.

Bunte Zoodles mit Tomaten, Pistazien und Kresse

Rezept drucken
Portionen: 2

Zutaten

  • 1 gelbe Zucchini
  • 1 grüne Zucchini
  • 1 Zitrone
  • 20 g Pistazien, grob gehackt
  • 1/2 Topf Rote-Rettich-Kresse
  • 1 Handvoll gelbe Cherry-Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz

Anleitung

1

Zitrone auspressen und den Saft in eine große, möglichst flache Schüssel geben.

2

Zucchini waschen, dann mit dem Julienne-Schneider vom oberen bis zum unteren Ende lange Streifen schneiden. So lange Streifen schneiden, bis ihr die Kerne erreicht habt - diese könnt ihr für eine Gemüsepfanne oder eine Sauce verwenden, für Zoodles eignen sie sich nicht.

3

Die Zucchinistreifen zum Zitronensaft geben und mindestens 30 Minuten marinieren, dabei gelegentlich mit den Händen ein bisschen durchmischen, damit alle Nudeln etwas Zitronensaft abbekommen.

4

Den Zitronensaft abgießen (ihr könnt ihn z.B. für ein Salatdressing weiterverwenden) und dann Olivenöl, Salz, halbierte Tomaten, Pistazien und Kresse hinzugeben. Der Salat hält sich im Kühlschrank bis zu zwei Tage.

Bunte Zoodles mit Tomaten, Pistazien und Kresse
Bunte Zoodles mit Tomaten, Pistazien und Kresse

*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision – für euch bleibt der Preis gleich!

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    Melli
    8. Juli 2017 um 19:36

    Hi Ela,
    das ist wirklich ein toller, farbenfroher Salat. Mit Zoodles bin ich ehrlich gesagt noch nicht richtig warm geworden. Bislang habe ich sie immer mit Soße gegessen. Das nächste Mal werde ich diese Salatvariante ausprobieren.
    LG Melli

    • Antworten
      Ela
      10. Juli 2017 um 7:52

      Liebe Melli,
      danke dir für deinen netten Kommentar! Zoodles sind schon eher ungewöhnlich, ich mische sie z.B. auch gern mit "normalen" Spagetthi, also blanchiere sie dann kurz mit. Mariniert in Zitronensaft ist halt der Klassiker 🙂
      Liebe Grüße,
      Ela

  • Antworten
    Pastaliebe! 12 leichte Low-Carb-Rezepte zum Genießen
    20. Februar 2018 um 9:00

    […] Was leuchtet denn hier so farbenfroh? Ela hat gelbe Zucchini durch den Spiralschneider gejagt und sie mit Tomaten, grünen Pistazien und Rettich-Kresse zu einer bunten Köstlichkeit angerichtet. Zum Rezept […]

  • Hinterlasse eine Antwort