Rezepte

SCHWARZ-WEISSE MACARONS MIT TONKABOHNE

Letztens hat mir ein Freund Tonkabohnen geschenkt, woraufhin ich natürlich etwas schönes damit ausprobieren wollte. Deshalb habe ich das zum Anlass genommen, endlich mal wieder Macarons zu backen! Mit der großartigen Anleitung und dem Rezept von Aurélie funktioniert es sehr gut. Die Macarons habe ich „pur“ ohne Zusätze gemacht, da die Ganache durch die Tonkabohnen sehr intensiv schmeckt. Mir gefiel der Kontrast von Weiß und Schwarz, aber man kann die Macarons natürlich auch mit Lebensmittelfarbe einfärben. 

Mein Freund und ich haben die süßen Macarons noch hübsch verpackt und als Ostergeschenke verteilt:

Zutaten für 12 Macarons:
1 Eiweiß (36 g)
75 g Puderzucker
45 g gemahlene Mandeln
10 g Zucker
Ganache:
60 g dunkle Schokolade
20 g Sahne
1/2 Tonkabohne (frisch gerieben/gemahlen)
Puderzucker und gemahlene Mandeln durch ein feines Sieb streichen und
gröbere Teile, die im Sieb hängen bleiben, aussortieren. Das Ganze
wiederholen. Dann das
Eiweiß steif schlagen – sobald es anfängt zu schäumen, die 10 g Zucker
hinzugeben und richtig steif schlagen (darf nicht mehr fließen!).

Jetzt
in drei Portionen nach und nach die Mandel-Zucker-Mischung zum
Eiweiß geben. Vorsichtig und langsam mit einem Spatel einarbeiten, bis
es eine fließende Konsistenz ergibt (nicht zu lange rühren, das zerstört
den Eischnee!). 
Teig in einen Spritzbeutel füllen. Ein Backblech mit Backpapier
auslegen, den Ofen auf 150 °C Umluft vorheizen und mit Hilfe des
Spritzbeutels 24 gleich große Teigklekse auf das Blech platzieren (nicht
zu nah beieinander!). Nun die Macarons ca. 15 Minuten lang ruhen
lassen. Den Ofen auf 140 °C runterschalten und die Macarons auf
der mittleren Schiene in den Backofen schieben. Nach ca. 12 – 15 Minuten
aus dem Ofen holen (jeder Ofen ist anders, ausprobieren…). 
ACHTUNG: Jetzt das gesamte Backpapier auf ein Gitter ziehen, so dass die
Macarons auskühlen können. Erst anfassen, wenn sie vollständig
abgekühlt sind! Sie kleben sonst am Backpapier fest und ihr könnt sie
nicht lösen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, einfach mit einem Messer
vom Papier lösen.
Beiseite stellen
und die Ganache vorbereiten. Sahne erhitzen. Schokolade hacken und im Wasserbad
schmelzen, dann die warme Sahne und die gemahlene Tonkabohne einrühren. Abkühlen
lassen. Die Macarons
anschließend mit der Ganache füllen und am Besten im Kühlschrank aufbewahren.

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten
    Carina G.
    20. April 2013 um 14:58

    Das sieht echt lecker aus!
    Meine Güte, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen.. 😀

  • Hinterlasse eine Antwort