Rezepte

FAIR-TRADE-SCHOKOLADENWOCHE: TAG 7 / RAPUNZEL

Den letzten Tag der Fair-Trade-Schokoladenwoche möchte ich mit der Marke Rapunzel abschließen. Ich mag viele der Rapunzel-Produkte sehr gern (diese Marke stellt alle möglichen Bio-Lebensmittel her) und war gespannt darauf, die Schokolade zu probieren. Da ich Karamell liebe, habe ich mich zum Testen für die Sorte „Caramel“ entschieden.

Logo:

Copyright: Wikipedia

Preis: 1,99 € pro 100 g

Verpackung:Plastik
Sorten: ca. 30
Konsistenz: je nach Sorte
Geschmack: je nach Sorte
Besonderheit: eigenes Fair-Trade-Siegel (Hand in Hand)
Bio: Ja
Herkunftsland: Deutschland
Das verspricht der Hersteller: 

„Seit 1974 verarbeitet und handelt RAPUNZEL NATURKOST mit biologischen
Rohstoffen – seit 1988 auch mit biologischen Rohstoffen aus aller Welt.
Seit Beginn der Lieferbeziehungen mit Erzeugern aus Ländern des Südens
(sog. Entwicklungsländern) ist uns sowohl die ausgesuchte Qualität der
biologisch angebauten Produkte als auch die Qualität in der
Zusammenarbeit mit den Erzeugern ein Anliegen. Unsere Grundüberzeugung
dahinter ist, dass ökologische Nachhaltigkeit immer auch ökonomische und
soziale Nachhaltigkeit braucht – diese gehen „Hand in Hand“. Das HAND
IN HAND-Programm verknüpft daher den Gedanken des Fairen Handels mit dem
des Ökologischen Landbaus.

Wir sind stolz darauf, dass heute 87 Produkte das HAND IN HAND-Siegel tragen.“

Copyright: Rapunzel

Die Schokolade von Rapunzel gibt es in vielen verschiedenen Geschmackssorten, z.B. Mandel-Tonka; mit Trüffelfüllung; Weiße Schokolade mit Kokos; Zartbitter; mit Ingwer; mit Mandelkrokant etc…

Die von mir geteste Sorte „Caramel“ war meines Erachtens extrem lecker und mein persönlicher Ersatz für die Milka-Daim 😉 Die knusprigen Karamellstücken und die zartschmelzende Vollmilchschokolade sind einfach eine tolle Kombi.

Fazit: Preislich im günstigeren Segment, geschmacklich top, viele Sorten zur Auswahl und noch dazu Bio!

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort