Rezepte

PIZZA MIT CAPONATA UND AUBERGINEN

Pizza ist definitiv eins der Gerichte, die daheim bei uns am hĂ€ufigsten gekocht werden – meistens macht der Beste den Teig, weil ihm das besser gelingt als mir 😉 Das Rezept ist aus dem Kochbuch „Pizza“ von Pete Evans (das ich euch hier schon mal kurz vorgestellt hatte). Das Buch ist einfach großartig, so viele tolle Ideen fĂŒr jede Gelegenheit. Die Salsa aus frittierten Auberginen und Zwiebeln (Evans nennt sie Caponata) macht die Pizza echt zum Knaller. Probiert es unbedingt aus, ich war ganz begeistert.
Pizza mit Auberginen und Caponata
Zutaten fĂŒr 1 Blech:
Teig:
10 EL Mehl
1/2 PĂ€ckchen Trockenhefe

ca. 100 ml lauwarmes Wasser

Prise Salz
 
1 Packung geriebener Mozzarella + 1 ganzer Mozzarella

Caponata:
300 ml Sonnenblumenöl
1 Aubergine
1 Zwiebel
ca. 8 Cocktailtomaten
2 EL Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer
Petersilie

Trockenhefe in lauwarmem Wasser auflösen, bis sie schaumig wird. Mehl und Salz mischen, dann mit dem Hefe-Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Die halbe Aubergine in Scheiben schneiden und beiseite legen.

Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Die andere HĂ€lfte der Aubergine sowie die Zwiebel in kleine WĂŒrfel schneiden. Wenn das Fett heiß ist, zuerst die AuberginenwĂŒrfel darin frittieren (etwa 5 Minuten lang). Mit einem Schöpflöffel herausnehmen, auf KĂŒchenpapier abtropfen lassen. Dann die ZwiebelstĂŒcke im Öl frittieren und ebenfalls auf KĂŒchenpapier abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocknen und hacken. Tomaten waschen und in kleine StĂŒcke schneiden. In einer SchĂŒssel  Tomaten, Salz, Pfeffer, Petersilie Balsamico, AuberginenwĂŒrfel und ZwiebelwĂŒrfel vermengen. Ofen auf 220° C vorheizen.

Pizzateig ausrollen, mit einer Gabel einstechen und die Tomatensauce gleichmĂ€ĂŸig auf dem Teig verteilen. Geriebenen Mozzarella darĂŒber streuen und Auberginenscheiben auf der Pizza verteilen. Mozzarella mit den HĂ€nden in StĂŒcke zupfen und auf die Pizza geben. Im Ofen ca. 10 – 13 Minuten backen, bis der Teig knusprig ist. Herausholen und die Caponata darauf verteilen. 

*Amazon Affiliate (siehe Impressum)

Das könnte Dir auch gefallen

14 Kommentare

  • Antworten
    MitPfeffer undLiebe
    29. Juli 2014 um 8:04

    Mhhm, die sieht ja fantastisch aus! Ob dus glaubst oder nicht, ich hab noch nie Pizza selber gemacht. Irgendwie denke ich immer, dass mir das viel zu anstrengend ist. Obwohl ich eigentlich stĂ€ndig am kochen bin, hab ich mich das noch nicht getraut. Die Zeit muss sich Ă€ndern! Passenderweise hab ich mir auch gerade ein wunderbares Nudelholz gekauft. Das sollte vielleicht mit einer Pizza eingeweiht werden 🙂

    • Antworten
      Ela
      29. Juli 2014 um 10:00

      Dankeschön! Ach Pizza machen ist wirklich nicht schwer und es lohnt sich im Vergleich zu Fertigpizza 🙂 Tomatensauce kann man einfach mal ein paar GlĂ€ser einkochen auf Vorrat, dann muss man die nicht auch noch frisch machen. Probier es unbedingt mal aus! Das Nudelholz will bestimmt eingeweiht werden 😉
      LG
      Ela

  • Antworten
    Sandra / from-snuggs-kitchen
    29. Juli 2014 um 8:51

    Caponata auf die Pizza ist eine Klasse Idee! Werde beim nĂ€chsten Mal etwas mehr machen, damit fĂŒr die Pizza etwas ĂŒbrig bleibt 😀

    • Antworten
      Ela
      29. Juli 2014 um 10:00

      Super! Ich kannte Caponata ĂŒberhaupt nicht bevor ich das Rezept im Buch gesehen habe 🙂 WofĂŒr verwendest du sie denn noch?
      LG
      Ela

  • Antworten
    happy plate
    29. Juli 2014 um 9:05

    Top Rezept! Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Tolle Idee mit der Salsa.
    LG, Björn

    • Antworten
      Ela
      29. Juli 2014 um 10:00

      Dankeschön Björn! Freut mich, dass dir das Rezept gefÀllt.
      LG
      Ela

  • Antworten
    Plueschnase Lilly
    29. Juli 2014 um 10:28

    Das sieht unglaublich Köstlich aus 🙂

    • Antworten
      Ela
      3. August 2014 um 14:20

      Danke Lilly! 🙂

  • Antworten
    Natalie im Holunderweg
    29. Juli 2014 um 19:31

    FĂŒr Pizza und Auberginen lasse ich alles stehen. Pizza mit Auberginen = ich raste aus. Sieht das lecker aus!
    Liebe GrĂŒĂŸe aus dem Holunderweg
    Natalie

    • Antworten
      Ela
      3. August 2014 um 14:20

      Hihi, na daaaannn ist das ja genau das richtige Rezept fĂŒr dich liebe Natalie! Freut mich 🙂
      LG
      Ela

  • Antworten
    Mia
    30. Juli 2014 um 7:35

    Meine liebe Ela, die Pizza sieht absolut köstlich aus! Also davon könnte ich mir sogar zum FrĂŒhstĂŒck schon ein StĂŒckchen genehmigen. Mein Liebster geht momentan leider ein wenig in Auberginen-Streik (ok, es gab sie in letzter Zeit WIRKLICH oft haha), aber das Rezept merke ich mir auf jeden Fall 🙂

    • Antworten
      Ela
      3. August 2014 um 14:21

      Wie kann man denn Auberginen bestreiken? 😉 Na das Rezept lĂ€uft ja nicht weg.. Hoffe es schmeckt euch!
      LG
      Ela

  • Antworten
    Julia
    3. August 2014 um 11:10

    Schon wieder so ein Pizza-Rezept, dass ein Dauerbrenner in meiner KĂŒche werden könnte… so wie das Huevo-Ranchero-Rezept, fĂŒr das ich Dir sehr dankbar bin <3

    • Antworten
      Ela
      3. August 2014 um 14:22

      Ja das Huevos-Rancheros-Rezept ist bei uns auch unter den Top 5 der Lieblingspizzen 😉 Bin gespannt wie dir die Auberginen-Pizza schmeckt. Schau dir mal das Pizza-Kochbuch von Pete Evans an, das ist wirklich ganz besonders empfehlenswert.
      Alles Liebe,
      Ela

    Hinterlasse eine Antwort