Österreich/ Reisen/ Werbung

HOTEL CHESA MONTE IN FISS: WANDERN & GENIESSEN

Den Oktober wollte ich so gut es geht zum Wandern nutzen. Deshalb habe ich einen Ausflug nach Tirol in die Region Serfaus-Fiss-Ladis gemacht. Das gemütliche 4*-Hotel Chesa Monte liegt in Fiss und bietet sich perfekt als Ausgangspunkt für Wanderungen an.

Hotel Chesa Monte in Fiss

Außerdem ist das Hotel auf Allergien spezialisiert, was für mich auch ein großer Anreiz war, dort unterzukommen. Es ist leider eher selten, dass sich ein Hotel explizit auf Allergiker*innen einstellt und diese willkommen heißt. Da ich verschiedene Lebensmittelallergien habe, ist es für mich nicht immer einfach, auswärts zu essen. Es war ein tolles Gefühl, zu wissen, dass ich hier kulinarisch gut versorgt werde!

1. Anreise

Die Anreise ist entweder mautfrei mit dem Auto über den Fernpass möglich oder öffentlich mit Zug und Postbus. Der nächste Bahnhof ist Landeck, von dort aus fährt ein Postbus nach Fiss. Das Hotel organisiert aber auch gern einen Transfer. Im Hotel gibt es Parkplätze. Das Auto kann man während dem Aufenthalt getrost stehen lassen, da die Region toll ausgebaut ist. Verschiedene Lifte in die Berge sind fußläufig vom Hotel zu erreichen. Wer nach Serfaus möchte, kann den Wanderbus nehmen. Fahrpläne gibt das Hotel an der Rezeption gern aus.

Dachterrasse im Hotel Chesa Monte in Fiss mit Bergblick

Dachterrasse im Hotel Chesa Monte in Fiss mit Bergblick

 

2. Zimmerangebot im Hotel Chesa Monte

Das Hotel Chesa Monte hat verschiedene Zimmer auf vier Stockwerken, darunter auch einige schöne Suiten. Im 1. Stock sind die Böden aus Holz, was für Allergiker*innen wichtig sein kann. Auf den anderen Stockwerken gibt es Teppich (sowohl im Flur als auch in den Zimmern). Das Hotel ist haustierfrei, deshalb konnte ich meinen Hund nicht mitnehmen. In Sachen Allergien ist es für das Haus aber wichtig, dass so zu regeln. Wegen der Lage auf ca. 1250 Metern gibt es wenig Milben und eine gute Luft. Also viele Pluspunkte in Sachen Allergien!

Da Fiss von Bergen umgeben ist, hat man von jeder Seite einen schönen Blick auf die Berge. Besonders von der Dachterrasse gibt es einen tollen Rundumblick. Aber auch die Balkone in den Zimmern bieten eine tolle Aussicht auf die umliegenden Berge.

Bergblick von Fiss

Ich bin in einer Familiensuite untergekommen. Hier gibt es neben einem geräumigen Schlafbereich auch einen Sitzbereich mit Couch, ein großzügiges Badezimmer, eine extra Toilette und ein zweites Schlafzimmer mit Stockbett für Kinder. Das habe ich natürlich nicht genutzt, aber ich finde es schön, dass hier für Familien geplant wurde und nicht nur Beistellbetten aufgestellt werden. Die Suite ist schön eingerichtet und sehr gemütlich.

Familiensuite im Hotel Chesa Monte in Fiss

Familien mit kleinen Kindern sind hier übrigens herzlich willkommen! Es gibt ein eigenes Spielzimmer, in dem getobt werden darf. Auch im Restaurant beim Dinner bzw. Frühstück habe ich in jedem Raum Familien gesehen. Ich finde das wichtig zu erwähnen, da manche 4*-Hotels bewusst adults only sind, das ist hier aber nicht der Fall. Die Region ist ein Traum für Familien, man kann hier locker ein bis zwei Wochen verbringen und jeden Tag andere tolle Dinge mit Kindern unternehmen. Ich habe selten eine Ferienregion gesehen, die so perfekt auf Kinder eingestellt ist! Diverse Themenspielplätze an jeder Liftstation, einfache familiengerechte oder kinderwagentaugliche Wanderungen, die Ansagen in der Serfauser U-Bahn werden von Kindern gesprochen… Also für Familien kann ich einen Aufenthalt in Serfaus-Fiss-Ladis nur empfehlen.

Familiensuite im Hotel Chesa Monte in Fiss

3. Spa & Wellness

Der Spa & Wellness-Bereich ist modern und großzügig geschnitten. Im Hallenbad dürfen auch Kinder schwimmen gehen und es gibt einen großen Aufenthaltsbereich. Der Erwachsenenbereich bietet verschiedene Saunen, von der Infrarotsauna bis zur klassischen Dampfsauna und im Ruheraum sind Wasserbetten vorhanden. Schade finde ich nur, dass der Bereich im Keller liegt und somit eher dunkel ist. Dafür gibt es ja aber im Sommer auch Liegen auf der Dachterrasse.

Spa im Hotel Chesa Monte

Wer sich gern nach einer anstrengenden Wanderung erholen möchte, kann außerdem Heilmassagen oder Kosmetikbehandlungen buchen. Auch ein Fitnessraum ist vorhanden. Beides habe ich selbst nicht genutzt, aber mir kurz angeschaut.

Spa im Hotel Chesa Monte

Spa im Hotel Chesa Monte mit Wasserbetten

 

4. Kulinarik im Chesa Monte

Wie zuvor schon angedeutet, kann man Allergien und Unverträglichkeiten einfach bei der Buchung angeben. Das Küchenteam nimmt darauf dann beim Zusammenstellen des Menüs am Abend Rücksicht. Beim Frühstücksbuffet habe ich einfach das Servicepersonal gefragt, wo Allergene enthalten sind. Das Restaurant hat zwei Bereiche, einen eher traditionellen Raum mit Kamin, in dem sich auch das Buffet befindet. Außerdem gibt es einen neu angebauten Teil, der modern und sehr hell ist.

Restaurant im Hotel Chesa Monte

Wenn das Wetter gut ist, kann man natürlich auch draußen auf der Terrasse sitzen. Im Oktober war das leider nicht mehr möglich, weil es bereits zu kühl war und leider auch mehrfach geregnet hat. Da das Hotel mitten im Ortskern von Fiss liegt, hat es nur einen kleinen Garten bzw. Terrassenbereich.

Das Hotel bietet eine 3/4 Pension an, sprich es gibt neben einem großen Frühstücksbuffet am Nachmittag ein Kuchenbuffet und am Abend ein mehrgängiges Menü. Morgens muss man sich für verschiedene Gänge entscheiden und auf der Karte entsprechend ankreuzen. Das Frühstücksbuffet ist sehr vielfältig: hier gibt es von der Cornflakes-Ecke für Kinder bis zur Käsetheke neben Obst natürlich auch frisches Brot, Semmeln und Croissants. Eierspeisen werden auf Wunsch direkt frisch zubereitet und nicht in Wärmebehältern angeboten, was ich super finde. So gibt es weniger Lebensmittelverschwendung und die Gerichte schmecken auch besser. Die Eier stammen von Freilandhühnern aus Fiss, die man sogar besuchen gehen kann (Fisser Goggala). Ich esse keine Eierspeisen, finde es aber gut, dass auf Regionalität und Tierwohl geachtet wird. Generell werden bevorzugt regionale Produkte angeboten.

Beim Kuchenbuffet sind meist etwa vier Sorten Kuchen vorhanden. Alle sind hausgemacht und was ich probiert habe, war hervorragend. Kaffee und Tee holt man sich wie beim Frühstücksbuffet einfach selbst am Automaten. Ich finde es fair, dass die Getränke beim Nachmittagsbuffet nicht extra verrechnet werden. Vegane, glutenfreie oder laktosefreie Kuchen gibt es ebenfalls, die muss man sich aber beim Servicepersonal bestellen (sie stehen nicht am Buffet).

Kuchenbuffet im Hotel Chesa Monte in Fiss

Das Hotel ist nicht auf vegane Küche spezialisiert, bei Voranmeldung bei der Buchung wird aber darauf Rücksicht genommen und Alternativen angeboten. Nur darf man nicht fünf Sorten veganen Milchersatz beim Frühstücksbuffet erwarten sondern muss eben nach der Sojamilch aus der Küche fragen. Einige meiner Gerichte beim Dinner waren sowieso vegan, beispielsweise gab es gebratenen Räuchertofu mit Kürbis. Polenta könnte man ebenfalls vegan zubereiten statt mit Milch/Butter. Denn für Laktoseintolerante wird das ja ebenfalls gemacht.

Dinner im Chesa Monte: Polenta mit Kürbis und Gemüse

Dinner im Chesa Monte: Polenta mit Kürbis, Räuchertofu und Gemüse

Abends beginnt das Dinner meist mit einem Salatbuffet, bei dem man aus verschiedenen Komponenten selbst einen Salat zusammenstellen kann. Das finde ich gut, weil ich so je nach Hunger mehr oder weniger nehmen konnte und auch kein Problem mit meinen Allergien hatte. Es folgt eine Vorspeise, eine Suppe, ein Hauptgang und schließlich ein Dessert. Die Portionen sind gut abgestimmt, ich habe trotzdem auf die Suppe verzichtet und lieber etwas mehr Salat gegessen. Einzelne Gänge kann man auch streichen oder um eine halbe Portion bitten. Da ich tagsüber Wanderungen gemacht habe und abends hungrig zum Dinner erschienen bin, war das nicht nötig 😉

Vegetarische Vorspeise im Chesa Monte

Vegetarische Vorspeise im Chesa Monte

Pasta Hauptgang im Chesa Monte

5. Unternehmungen in der Umgebung

Hotelgäste bekommen die Super Sommer Card umsonst. Damit kann man alle Lifte, den Wanderbus sowie die Ubahn in Serfaus kostenlos benutzen! Das finde ich großartig, weil man so einen noch größeren Anreiz hat, das Auto stehen zu lassen. Wir haben die Verkehrsmittel ausgiebig genutzt und waren begeistert von den Wandermöglichkeiten. Vom einfachen Panoramaweg von Alm zu Alm bis zum hochalpinen Klettersteig ist alles dabei. Über meine beiden Wanderungen schreibe ich hier auf dem Blog nochmal extra Beiträge.

Ubahn auf dem Land?

Auch ein Spaziergang durch Fiss, Ladis oder Serfaus lohnt sich. In Serfaus müsst ihr das Auto am Ortseingang auf dem Parkplatz stehen lassen und die Ubahn benutzen (oder gleich mit dem Wanderbus hinfahren). Wegen dem großen Andrang auf die Lifte ist der Ortskern nämlich nur für Anwohner*innen zugelassen. Dass Serfaus einer von nur drei Orten in ganz Österreich ist, der eine Ubahn hat, ist natürlich kurios! Lest euch diesen Artikel zur Serfauser Ubahn durch, der ist sehr spannend. Gerade wurde die Ubahn renoviert und ich muss sagen, dass ich als Münchnerin etwas neidisch bin auf das tolle System…

Mountainbike-Trails

Wer gern Mountainbike fährt, ist in der Region übrigens im Paradies! Fast von jeder Bergstation gehen Trails nach unten ins Tal. Das Rad könnt ihr einfach im Lift mit nach oben nehmen und müsst die Höhenmeter somit nicht mühsam zurücklegen. Zwischen Fiss und Serfaus liegt außerdem ein Bikepark, der Trails in verschiedenen Schwierigkeitsgraden bietet. Dort gibt es auch einen Shop bzw. Verleih für Mountainbikes und Zubehör. In etwa 30 Minuten erreicht ihr übrigens auch die Drei-Länder-Enduro-Trails, falls ihr länger in der Region seid.

Kinderparadies

Wie bereits erwähnt gibt es unglaublich viele Angebote für Familien und außerdem zahlreiche Restaurants an den Berg- und Mittelstationen der Lifte. Ihr könnt auch von einer Mittelstation zur nächsten über Panoramawegen laufen. An der Möseralm können sich Kinder jeden Alters beschäftigen: vom Baggerspielplatz für die Kleinsten über die Sommerrodelbahn und Hüpfburgen bis zu einem Fahrgerät das den freien Fall simuliert. Auf Luftkissen kann man eine Plane hinunterrutschen und von einem Sprungturm aus bis zu drei Metern Höhe auf ein Luftkissen hüpfen. Freilaufende Ziegen lassen sich gern streicheln. Als ich die Go Kart Bahn gesehen habe, war ich kurz neidisch, dass ich kein Kind bin… Die Eltern machen es sich derweil mit einem Aperol Spritz auf den Liegestühlen bequem.

Möseralm Kinderspielplatz in Fiss / Serfaus

Auch am Högsee gibt es eine Sommerrodelbahn und einen Tretbootverleih. Die Schönjoch-Bergstation hält ein „Kinder-Bergwerk“ bereit, in dem sich die Kleinen toll beschäftigen können. Als ich dort war, lag auch Schnee und natürlich gab es sofort die ein oder andere Schneeballschlacht.

Fazit zum Chesa Monte

Das Hotel ist toll gelegen und bietet besonders für Allergiker*innen eine tolle Möglichkeit, abzuschalten und zu entspannen. Der Bergblick und die zahlreichen Wandermöglichkeiten sind einzigartig. Vor allem für Familien gibt es von mir eine klare Empfehlung für einen Aufenthalt im Hotel Chesa Monte und in der Region Serfaus-Fiss-Ladis!

Balkon mit Bergblick im Chesa Monte

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort