Rezepte

GEFÜLLTER FILOTEIG MIT KÜRBIS UND FETA

Knuspriger Filoteig, gefüllt mit einer Mischung aus würzigem Kürbis und cremigem Feta – ein Traum! Für dieses Gericht braucht ihr nur eine Handvoll Zutaten und kaum Zubereitungszeit. Ich habe die gefüllten Körbchen auf Pinterest gesehen (leider ohne Quelle/Link) und wollte sie sofort nachkochen. Da ich noch eine angebrochene Packung Filoteig herumliegen hatte konnte ich es gleich ausprobieren. Das Rezept funktioniert sowohl mit Filoteig als auch mit Yufkateig, ersterer ist noch etwas dünner. Die Sigara Börek kann man übrigens auch mit beiden Teigsorten machen.

 

Gefüllter Filoteig mit Kürbis und Feta
Gefüllter Filoteig mit Kürbis und Feta

Gefüllter Filoteig mit Kürbis und Feta

Rezept drucken
Portionen: 12 Stück

Zutaten

  • 2 große oder 12 kleine Filoteig-Blätter
  • 150 g Hokkaido-Kürbis
  • 100 g Feta
  • 1 kleines Ei
  • 60 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Butter

Anleitung

1

Hokkaido entkernen und in sehr kleine Würfel schneiden. Feta würfeln. In einer Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Ofen auf 190° C vorheizen.

3

Falls man mit großen Filoteig-Blättern arbeitet, diese in 6 Rechtecke schneiden. Eine 12er Muffinform mit Butter ausfetten, dann jeweils ein Teigblatt in jede Mulde drücken. Der Boden sollte bedeckt sein, was übersteht kann so bleiben.

4

Die Feta-Kürbis-Mischung hineinfüllen, so dass die Mulden gut gefüllt sind. Milch und Ei verquirlen, wenn der Ofen fertig vorgeheizt ist die Milchmischung gleichmäßig in die 12 Mulden gießen und den gefüllten Filoteig sofort in den Ofen schieben. Ca. 20 Minuten backen, dann auf einem Gitter vor dem Servieren einige Minuten auskühlen lassen.

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Ina
    31. Oktober 2017 um 15:46

    ich lieeeebe solche filoteilchen! davon hätte ich jetzt gerne 1 oder 2 😀

    • Antworten
      Ela
      1. November 2017 um 14:19

      Ohh danke Ina, das freut mich 🙂 Davon kann man einige essen, sie sind einfach zu lecker!
      Liebe Grüße,
      Ela

  • Antworten
    Hamburger Arroganz
    29. Dezember 2017 um 9:20

    Ich habe die Törtchen nachgebacken – danke für das Rezept! https://hamburgkocht.blogspot.de/2017/12/butternuss-feta-tortchen.html

    • Antworten
      Ela
      29. Dezember 2017 um 9:23

      Lieben Dank für den Link und die Erwähnung, das freut mich 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

    Hinterlasse eine Antwort